Liegenschaftskataster

Auskünfte / Auszüge

Ansprechpartner für Auskünfte und Auszüge aus dem LiegenschaftskatasterWeitere Informationen

Gebühren

Das kosten Auskünfte und AuszügeWeitere Informationen

Rechtsgrundlage für die Führung eines Liegenschaftskatasters ist das Gesetz über das Vermessungswesen in Berlin. Der § 6 a schreibt die Verwendung der Nachweise als Grundlage für alle raum- und bodenbezogenen Informationssysteme in der Berliner Verwaltung vor.

Zuständig für die Führung in Berlin sind die Vermessungsstellen in den Bezirken.

Liegenschaftskataster und Grundbuch bilden in Deutschland das Fundament für Immobilieneigentum und Realkredite. Die tatsächlichen und beschreibenden Daten zu Grundstücken und Gebäuden werden flächendeckend und detailliert im Liegenschaftskataster nachgewiesen und sind über die ebenfalls mitgeführten Eigentümerangaben mit dem Grundbuch verknüpft. Das Liegenschaftskataster ist daher das amtliche Verzeichnis aller Grundstücke im formalen Rechtssinn der Grundbuchordnung und unserer verfassten Eigentumsordnung. Das Flurstück als geometrisch eindeutig abgegrenzter Teil der Erdoberfläche bildet die kleinste selbständige Buchungseinheit im Liegenschaftskataster und bildet entweder allein oder zusammen mit anderen Flurstücken das Grundstück, wie wir es vom Erwerb, von der Veräußerung oder der Beleihung kennen.

Wesentliche Bestandteile des Liegenschaftskatasters sind
das Automatisiertes Liegenschaftsbuch – ALB und die Automatisierte Liegenschaftskarte – ALK,
die die Flurkarte beinhaltet

In Ergänzung zum Grundbuch leistet das Liegenschaftskataster einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung des Eigentums an Grund und Boden.

/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/vermessung/vermessungen/artikel.202113.php

Wenn Sie ein Grundstück vermessen lassen möchten