Grunewaldbaude

Link zu: Grunewaldbaude, 11.12.2010, Foto: KHMM
Grunewaldbaude, 11.12.2010, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Baudenkmal
Die Grunewaldbaude wurde 1929/30 von Erich Schwiertz vom Hochbauamt Zehlendorf errichtet. Der Kiosk aus weißgefugtem Backstein ist einer der letzten seiner Art. Inzwischen wurden hier bereits mehrere Restaurants betrieben. Jetzt trägt das Haus den Namen “Roseneck” und wird als Restaurant betrieben.
Hinter dem Haus wurde 1994 die Robert-Stolz-Anlage geschaffen.