Internationale Begegnung junger Menschen aus Israel und Berlin

Wappen von Karmiel
Wappen von Karmiel
Bild: Karmiel
Für eine Internationale Jugendbegegnung in Israel vom 03.09. bis zum 17.09.2017 werden noch Teilnehmer*innen im Alter von 18 bis 25 Jahren gesucht. Die Kosten für Flug, Übernachtungen, Halbpension und Programm liegen bei 650 Euro, abhängig von der Höhe der Fördermittel. Die Reise wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes und des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf gefördert.

Die Begegnung findet in der Charlottenburg-Wilmersdorfer Partnerstadt Karmiel im Norden Israels statt.
Internationale Begegnungen orientieren sich am Konzept der Gegenseitigkeit. Im Sommer 2016 besuchten die israelischen Partner*innen bereits Berlin, so dass die Begegnung in Israel den Gegenbesuch der deutschen Gruppe darstellt.
Teilnehmen können junge Menschen aus Berlin, die interessiert sind, sich aktiv an der inhaltlichen Vorbereitung für diese Begegnung zu beteiligen und im Spätsommer nach Israel zu reisen.

In der ersten Reisewoche steht das Land mit seinen Besonderheiten im Mittelpunkt, darunter Tel Aviv, das Tote Meer mit Massada und vor allem Jerusalem. Soweit die politische Lage es zulässt, soll auch das Gespräch mit Palästinenser*innen gesucht werden.
Die zweite Woche verbringen die Teilnehmenden bei den Israelischen Partner*innen in Karmiel, wohnen in einer Gastfamilie und unternehmen unter anderem Ausflüge und Tagestouren nach Akko, Haifa, zum See Genezareth und den Golanhöhen.

Anmeldungen sind beim Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Jugendamt, Jug RT3 – Frau Grünschlag, Heerstr. 12, 14052 Berlin, Tel (030) 9029-17551, Fax: (030) 9029-17270, E-Mail möglich.

Erfahrungsbericht 2012

Israel-Tagebuch 2012

PDF-Dokument (1.9 MB)