Seniorenclubs

Eingang zum Seniorenclub Herthastraße, 8.9.2010
Eingang zum Seniorenclub Herthastraße, 8.9.2010 Bild: Bezirksamt, KHMM

Die Seniorenclubs sind Begegnungsstätten für Menschen ab dem 50. Lebensjahr; geöffnet sind sie in der Regel montags bis freitags mindestens zwischen 10.00 und 18.00 Uhr.
Sie sind rollstuhlgerecht eingerichtet und werden als Nichtrauchereinrichtungen betrieben. Quer durch alle Hobby- Bildungs- und Sportbereiche hindurch treffen sich hier Leute, um ohne Leistungsdruck einfach nur dem Vergnügen nachzugehen, zu dem sie Lust haben.

In bezirklicher Trägerschaft

Von gemeinnützigen Trägern

  • Seniorenclub im Werner-Bockelmann-Haus, Bundesallee 48b – 50, 10715 Berlin, Tel (030) 863 91 69-0, Fax (030) 863 91 69 – 99, E-Mail
  • Nachbarschaftstreffpunkt der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Reichweindamm 6, 13627 Berlin, Tel (030) 345 93 81, Fax (030) 345 93 81
  • Deutsches Rotes Kreuz, Seniorenfreizeitstätte Otto-Suhr-Allee 91a, 10585 Berlin
  • Seniorenbegegnungsstätte des DRK, Schlangenbader Str. 11, 14197 Berlin, Tel (030) 824 76 33, Tel (030) 688 31 98 60, Fax (030) 643 27 214, E-Mail
  • Seniorenzentrum Kardinal Bengsch der Caritas Altenhilfe, burger Ufer 14/Lüdtgeweg 9, 10587 Berlin, Tel (030) 340 01-120 , Fax (030) 340 01-100 mit Internetcafé “Silber-Welt”, E-Mail
  • Caritas-Begegnungsstätte für Senioren und behinderte Menschen, Mierendorffstr. 7, 10589 Berlin, Tel (030) 340 98 897
  • Caritas-Seniorenbüro, Mierendorffstr. 7-9, 10589 Berlin, Mo. bis Fr. 9.00 bis 13.00 Uhr, Tel (030) 340 98 897, Fax (030) 340 98 899, E-Mail
  • Verein zur Förderung des lebenslangengenossenschaftlichen Wohnens e. V., Haeselerstr. 22f, 14050 Berlin, Tel (030) 301 001-45, Rollstuhleingang: Haeselerstr. 26