Inhaltsspalte

Williams & Co.

Die Verlegerin Edith Jacobsohn gründete den Kinderbuchverlag 1924 in ihrem Haus, Douglasstraße 30. Nach dem Tod ihres Mannes Siegfried Jacobsohn wurde sie auch Verlegerin der Weltbühne. Bei einem Besuch von Erich Kästner in ihrem Haus wünschte sie sich von ihm ein Kinderbuch für ihren Verlag. Das erste wurde “Emil und die Detektive” (1929). Dann folgten “Das verhexte Telefon” (1930), “Arthur mit dem langen Arm” (1931) und Pünktchen und Anton (1931). Im Februar 1933 floh Edith Jacobsohn über Wien und die Schweiz nach London, wo sie 1935 starb.
Ihre Mitarbeiterin Cecilie Dressler führte den Verlag bis 1970 weiter, seit 1941 unter ihrem eigenen Namen.