Schwarzes Café

Link zu: weitere Informationen
Schwarzes Café, 3.8.2011, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Das Schwarze Café wurde 1977 im Zusammenhang mit dem im Januar 1978 an der TU veranstalteten Tunix-Kongress von Holger Klotzbach eröffnet, damals Mitglied der “3 Tornados” und später Gründer der “Bar jeder Vernunft “. Es wurde zum legendären Treffpunkt der Spontibewegung. Marianne Rosenberg hat eine wehmütige Ballade mit dem Titel “Im Schwarzen Café” geschrieben und auf ihrem Jazzalbum “I’m a Woman” interpretiert.