Investitionsbank Berlin IBB

Link zu: Karriereleiter an der der IBB-Fassade, 4.3.2008
Karriereleiter an der der IBB-Fassade, 4.3.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

1971-75 von Horst Haseloff, Klaus Hendel und Wolfgang Hotzel als Verwaltungsgebäude für die Wohnungsbau-Kreditanstalt erbaut. 12-geschossiges Hochhaus parallel zur Bundesallee, riegelt die ursprünglich hier einmündende Regenburgerstraße bis auf eine Fußgängerpassage vollkommen ab; typisches Beispiel für die in der Stadtplanung der 70er Jahre häufig praktizierte Aufhebung früherer Wege- und Straßenführungen.
Über die Wohnungsbau-Kreditanstalt wurde größtenteils der soziale Wohnungsbau in Berlin finanziert; 1993 ging sie in der Investitionsbank auf.
1996-98 Umbau zum Bankhaus für die Investitionsbank durch Stankovic + Bonnen; Ersatz der dunkelbraunen Aluminiumfassade durch grüne Granit- und Glasverkleidung.
Am 28. September 2000 wurde rechts neben dem Eingang die Skulptur Cerberus von Ewerdt Hilgemann enthüllt, im Dezember 2007 links die 16 m hohe Karriereleiter von Peter Lenk, die im November 2012 wieder entfernt wurde.