Zeitgeist-Gesellschaft zur Förderung der Künste in Berlin e.V.

1985 entstanden aus einem Diskussionskreis kunstinteressierter Bürger und Fachleute im Nachgang zur “Zeitgeist”-Ausstellung (1982/83) zwecks Stärkung des Kunststandortes Berlin in Hinblick auf den internationalen Ausstellungsbetrieb. Für viele der großen im Martin-Gropius-Bau (heute in Regie der Berliner Festspiele ) gezeigten Ausstellungen zeichnete die Zeitgeist-Gesellschaft verantwortlich. Fragen zur Kunstvermittlung und organisatorische Hilfestellung bei Übernahme internationaler Ausstellungen bildeten Schwerpunkte der Arbeit. Generalsekretär Christos Joachimides.