Boulevardpartnerschaften des Kurfürstendammes

Am 18.9.2001 wurde die Boulevardpartnerschaft des Kurfürstendammes mit der Pekinger Haupteinkaufsmeile Wangfujing besiegelt und am 24.3.2004 diejenige mit den Pariser Champs-Elysées.
Im September 2001 hatte Peking einen Kongress von 14 großen Boulevards angeregt, der allerdings wegen des Terroranschlags auf das New Yorker World Trade Center am 11.9.2001 wieder abgesagt wurde. Schließlich wurde am 13.9.2010 bei einem Treffen der Vertreter von 15 Boulevards aus 10 Ländern die Absichtserklärung für die “Vereinigung der weltweit bekannten Einkaufsstraßen” unterzeichnet:

  • Kurfürstendamm in Berlin (Deutschland)
  • Avenue des Champs-Élysées in Paris (Frankreich)
  • La Rue Sainte-Catherine in Montréal (Canada)
  • Old Arbat Street in Moskau (Russland)
  • Orchard Road in Singapur (Singapur)
  • Oxford Street, Regent Street, Bond Street in London (Großbritannien)
  • The Shinjuku Dori Avenue Shopping District in Tokio (Japan)
  • The Fifth Avenue, Times Square in New York (USA)
  • Wangfujing Street, Jinbao Street in Peking (China)
  • Central in Hong Kong (China)
  • Jiefangbei, CBD in Chongquing (China)
  • Nanjing Road in Shanghai (China)
  • Heping Road in Tianjin (China)

Am 2.8.2013 unterzeichneten Uwe Timm, Vorstand der AG City, und Guido Miklautsch, Vertreter der Wiener Einkaufsstraßen eine Partnerschaftsurkunde zur neuen Boulavardpartnerschaft zwischen Berlin und Wien.

vgl. auch
Kurfürstendamm