Kiezmenü am 25.7.2007 im Xantener Eck

Link zu: Hotel und Restaurant Xantener Eck, 25.7.2007, Foto: KHMM
Hotel und Restaurant Xantener Eck, 25.7.2007, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen und Geschäftsführerin Stattler begrüßten die Gäste in der angenehmen Atmosphäre des traditionsreichen ur-berlinischen Restaurants. Alle freuten sich auf das angekündigte Menü, und der erste Gang löste gleich große Begeisterung aus: “Die Möhrencremesuppe war einfach ein Gedicht” ist auf einem der Bewertungsbögen zu lesen. Auch die folgenden drei Gänge überzeugten ohne Einschränkung: “Appetitlich, geschmackvoll und reichlich”, so einer der Gäste. Die eher deftige Berliner Küche wird hier auf eine sehr geschmackvoll verfeinerte Art zubereitet und serviert, “das Fleisch sehr gut, nicht salzig”.
Auch der Service war perfekt: “Das Personal sehr sympathisch und zuvorkommend.” Mit 1,26 wurde hier auch die beste Bewertung abgegeben.
Auf Kritik stieß lediglich die Musikauswahl: “Musik könnte berlinisch angepasst sein”, meinte ein Teilnehmer. Aber das tat der guten Atmosphäre keinen Abbruch. “Nette Tischnachbarn” und die “angenehme Atmosphäre” wurden mehrere Male erwähnt – und das spricht dafür, dass man sich wohl fühlte.
Insgesamt herrschte der Eindruck vor: “Das Xantener Eck ist eine Weiterempfehlung wert!”, “Es war so gut, dass wir wiederkommen!” und “Gemütlich preiswertes Lokal Berliner Art, von denen es leider nur wenige gibt.”. Mit 1,57 erreichte das Xantener Eck die bisher beste Gesamtwertung.

Menü

Möhrencremesüppchen mit Basilikumpesto

“Berliner Variation” von Blattsalaten, hausgemachter Eisbeinsülze und Remouladensauce

Kasslerrückensteak, Mini Boulette und ausgelöstes Eisbeinfleisch an Sauerkraut und Kartoffelpüree

Hausgemachte Rote Grütze mit Vanille Eis

Preis pro Person: 12,50 EUR