Kiezmenü am 27.2.2008 im Piratenrestaurant

Link zu: Piratenrestaurant am 27.2.2008, Foto: Andreas Fritsch
Piratenrestaurant am 27.2.2008, Foto: Andreas Fritsch Bild: Bezirksamt

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen begrüßte die rund 50 Gäste, die zum Kiezmenü ins Piratenrestaurant gekommen waren, darunter einige Familien mit Kindern, die sofort begeistert waren von der fantasievollen Ausstattung und von den vielen Spielmöglichkeiten in den abgetrennten Räumen. Frau Razny, die Wirtin, stellte das Konzept vor und wünschte allen viel Spaß und guten Appetit.
Besonders gut dran war an diesem Abend, wer großen Hunger mitgebracht hatte, denn die Portionen waren groß, und zusätzlich zu dem angekündigten 4-Gänge-Menü gab es auch noch einen großen gemischten grünen Salat mit Bananen, Pfirsich und Ananas – auf der Menükarte stand “kleiner Piraten-Salat Jacky”. Wer nicht alles schaffte, bekam “Doggy-bags” (Aluschalen) zum Mitnehmen. Aber nicht nur die Menge war mehr als zufriedenstellend, auch die Qualität des Essens wurde allgemein gelobt: “Super Tomatensuppe”, “ideenreiche Küche”
Auch die originelle Atmosphäre und Ausstattung des Restaurants kam bei den meisten sehr gut an – nicht nur bei den Kindern. Einigen war es aber auch zu gruselig, und vielen war die Musik zu laut. Die angeregten Gespräche, wie sie bei den Kiezmenüs immer sehr schnell in Gang kommen, wurden dadurch doch etwas erschwert. Manchen dauerte es auch teilweise etwas zu lang, bis der nächste Gang kam. Sehr gelobt wurde aber das Personal, das nicht nur sehr höflich und bemüht, sondern auch sehr offen und zugänglich war. Vor allem der Kellner aus Zehlendorf wurde als “außerordentlich nett” charakterisiert.
Jeder Gast erhielt als krönenden Abschluss eine Teilnahmeurkunde, und viele werden sicher wiederkommen, vor allem wenn sie Besuch von Kindern haben und ihnen einen schönen Abend zum Sattwerden bescheren möchten. Die meisten Gäste würden wohl das Gesamturteil unterschreiben, das auf einem der Bewerungsbögen zu lesen ist: “Einfach alles toll, interessant, ausgefallen” und “Weiterhin viel Erfolg!”

Das 4-Gänge Piratenmenü

1.Pfirsich-Sorbet in einem Hauch Pfirsich-Ale

2.deftige Piraten-Tomatenblutsuppe nach Art des Hauses in der Totenkopftasse serviert

Extra: kleiner Piraten-Salat “Jacky”

3.karibisches Piraten-Rippchen mit karamellisiertem Gemüse und Twister-Pommes

4.Piratendessert “süßer Abend”

Preis pro Person: 9,99 EUR

Das 4-Gänge Kids-Menü: Kleiner Pirat

1.Pfirsich-Sorbet in einem Hauch Pfirsich-Ale

2.deftige Piraten-Tomatenblutsuppe

3.holländischer Freibeuter (Piratenwurst mit Käse überbacken) und Pommes

4.karibisches Piratendessert

Preis pro Kind: 6,99 EUR