27. Fest der Nationen

Vom 14.9. bis zum 16.9.2012 auf dem Prager Platz

Link zu: Stand aus Meseritz beim Fest der Nationen am 2.7.2010 auf dem Prager Platz, Foto: Andreas Fritsch
Stand aus Meseritz beim Fest der Nationen am 2.7.2010 auf dem Prager Platz, Foto: Andreas Fritsch
Bild: Bezirksamt

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltete gemeinsam mit der Catering Company GmbH am Wochenende vom Freitag, dem 14.9. bis zum Sonntag, dem 16.9.2012 auf dem Prager Platz zum 27. Mal das Fest der Nationen: Freitag 15-23 Uhr, Samstag 11-23 Uhr und Sonntag 11-20 Uhr.Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann eröffnete das Fest offiziell am Freitag, dem 14. September, um 16.00 Uhr. Am Samstag gegen 22.30 Uhr gab es zum Abschluss des Festtags ein Barock-Feuerwerk. An vielen Ständen gab es kulinarische Spezialitäten, Kunsthandwerk und Informationen aus aller Welt. Am Bühnenprogramm beteiligten sich unter anderem die Partnerstädte Budapest, Gladsaxe, Meseritz und Mannheim:

Bühnenprogramm

Freitag, 14. September

15.00-15.50 Uhr ColorStar aus der Partnerschaft Budapest
16.00-16.10 Uhr Offizielle Eröffnung durch Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann
16.15-17.00 Uhr Georgia – Soul und Lounge aus der Partnerstadt Gladsaxe
17.00-17.30 Uhr Verleihung Erwin-Barth-Preis durch Bezirksstadtrat Marc Schulte
18.00-22.00 Uhr Rock, Pop, Schlager & Partymusik mit „Alan Fields & Band“

Samstag, 15. September

11.00-11.45 Uhr Orientalischer Tanz mit Abelina
12.00-12.45 Uhr Them Limits aus der Partnerstadt Gladsaxe
13.00-13.45 Uhr Antique More aus der Partnerstadt Meseritz
14.15-15.30 Uhr ColorStar aus der Partnerstadt Budapest
16.00-17.30 Uhr Soul Fool aus der Partnerstadt Mannheim
18.00-22.00 Uhr Live im Konzert: „Partytime“
ab 22.30 Uhr Barockfeuerwerk

Sonntag, 16. September

11.00-11.45 Uhr Tanzschule Ohnesorge
12.00-12.30 Uhr Jengo Clownstheater
12.30-13.00 Uhr Folkloretanzgruppe aus der Kroatischen Gemeinde Berlin
13.00-14.30 Uhr Jugendkunstschule mit Malen und Basteln für Kinder
14.30-15.00 Uhr Jonglieren für Kinder mit Jengo
15.00-15.45 Uhr N´goma Vata – Musik und Tanz aus Zentralafrika
16.15-17.30 Uhr The Legandary Lost Mojados & Friends
18.00-20.00 Uhr Hits & Oldies mit „Color of Voice“

Unter anderem präsentierten sich die Partnerschaftsvereine, und auch in diesem Jahr waren eine Reihe von Partnerstädten und Partnerlandkreisen nicht nur auf der Bühne, sondern auch mit eigenen Ständen präsent. Neben der polnischen Stadt Meseritz, dem fünften Bezirk der ungarischen Hauptstadt Budapest, der dänischen Stadt Gladsaxe und Mannheim hat sich die österreichische Stadt Linz vorgestellt. Mit Linz pflegte der Bezirk seit 50 Jahren partnerschaftliche Beziehungen, und dieses Jubiläum wurde auch gebührend gefeiert, unter anderem mit Linzer Torte am Linzer Stand. Aus den Partnerstädten und den Botschaften der entsprechenden Länder war hochrangiger Besuch eingetroffen. Außerdem bot die Deutsch-Britische Seniorengruppe im Sinne der Partnerschaft mit den beiden Londoner Bezirken Lewisham und Sutton britische Spezialitäten an, unter anderem selbst hergestellte Konfitüre.

Fairtrade
Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit dem 9. Juni 2011 Fairtrade Town. Deshalb beteiligte sich die Fairtrade Town Kampagne in diesem Jahr besonders engagiert. Sie organisierte einen Treffpunkt Fairer Handel mit 10 Ständen und Workshops. Verschiedene Fairtrade-Akteure präsentierten den Fairen Handel: Engagement Global (Schulprogramm Berlin), Kampagne Fairtrade Town, Weltladen A Janela, Faircafé-Gruppe, Ethiquable, Projekt Berliner Bohne, SOL (Peru), Kenia-Projekt, wirework (Südafrika), Nomad’s Spirit (Kirgisistan), bazarak (Marktplatz für Afghanistan), Làssociacion A. Kaba (Elfenbeiküse). Nachmittags zwischen 14.00 und 18.00 Uhr gab es Themen-Workshops über “Die Ressourcen der Welt – wer verbraucht sie”, “Kaffee – von der Bohne bis zu Tasse”, “Drachenbau aus Afghanistan” und “Filz-Workshop-Kirgisistan”. Informationen über die Kampagne Fairtrade Town Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es im Internet unter www.fairtradetown-charlottenburgwilmersdorf.de .

Jugendkunstschule und Pangea-Haus
Am Sonntag ab 13.00 Uhr stellte sich die Jugendkunstschule mit einem eigenen Programm für Kinder vor. Unter anderem präsentierten sich der Kurs Masken und der Workshop Modenschau. Vor der Bühne machte Kunigunde Berberich Kunst mit den ganz Kleinen, und es gab eine große Mitmachaktion für Kinder.
Auch das Pangea-Haus beteiligte sich auch in diesem Jahr mit einem Informationsstand. Im Pangea-Haus, ganz in der Nähe des Prager Platzes, in der Trautenaustraße 5, sind 14 Vereine und Organisationen untergebracht.

Polizei, Reservisten und Soldaten
Der Polizeiabschnitt 26 war mit einem Stand vertreten und informierte vor allem über seine Präventionsarbeit im Bereich Kriminalität und Straßenverkehr. Außerdem wurde die Kodierung von Fahrrädern angeboten.
Auch die Reservistenkameradschaft RK 04 Wilmersdorf/City und Soldaten der 5. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung, mit denen der Bezirk seit 1998/99 Partnerschaften pflegt, waren wieder dabei und verkauften Erbsensuppe für einen guten Zweck.

Bezirksamt
Aus dem Bezirksamt waren unter anderem die Abteilung Sozialwesen, das Ordnungsamt, das Umweltamt und der Integrationsbeauftragte mit Informationen und Gesprächspartnern vertreten. Die Abteilung Bürgerdienste präsentierte sich mit einem Informationsstand und einem mobilen Bürgerbüro, das eine Reihe von Dienstleistungen vor Ort angeboten hat.