Fest der Nationen

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann
Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann Bild: Reinhard Naumann

Als großes Bezirksfest ist das Fest der Nationen längst ein fester Bestandteil des Jahres in Charlottenburg-Wilmersdorf geworden. Wir feiern ein Fest der Völkerverständigung und des friedlichen Zusammenlebens vieler Nationen in unserer Stadt. Es ist zugleich ein Kiezfest für die Anwohnerinnen und Anwohner und ein internationales Fest für viele Gäste aus Berlin und anderswo, ein Fest vieler Nationen für ein Publikum aus vielen Nationen – schließlich leben in unserem Bezirk Menschen aus mehr als 100 Ländern.

Das 31. Fest der Nationen findet vom 09. bis 11.09.2016 auf dem Prager Platz statt.

Bisherige Termine

Fest der Nationen auf dem Prager Platz am 10.9.2005, Foto: KHMM
Fest der Nationen auf dem Prager Platz am 10.9.2005, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

1986 wurde das Fest der Nationen erstmals in Wilmersdorf gefeiert, die ersten drei Jahre im Innenhof des Rathauses, 1989 und 1990 auf dem Gelände des St. Michael-Heims in der Villenkolonie Grunewald, die 1989 gleichzeitig ihr 100jähriges Jubiläum feierte, danach auf dem Olivaer Platz und seit 1994 auf dem Prager Platz. Die anfänglich eher kleine bezirkliche Veranstaltung wurde 1986 vom damaligen Wilmersdorfer Bezirksbürgermeister Horst Dohm als Reaktion des Bezirks auf den Wahlsieg der rechtsradikalen Republikaner ins Leben gerufen – als Fest der Völkerverständigung und des friedlichen Zusammenlebens vieler Nationen in einem Bezirk.

Fest der Nationen auf dem Prager Platz am 9.9.2006, Foto: KHMM
Fest der Nationen auf dem Prager Platz am 9.9.2006, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Seit der Fusion der Bezirke Charlottenburg und Wilmersdorf 2001 wird das Fest vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf jedes Jahr auf dem Prager Platz als großes Bezirksfest veranstaltet – als Kiezfest und als internationales Fest, immer auch unter Beteiligung von Partnerstädten des Bezirkes.