Weinberg, Wilmersdorfer Rheingauperle

Bild zeigt: Weinberg im Stadion Wilmersdorf am 17.9.2007
Weinberg im Stadion Wilmersdorf am 17.9.2007 Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, KHMM

Bereits in den 70er Jahren war auf dem Teufelsberg vorübergehend das Wilmersdorfer “Teufelströpfchen” angebaut worden.
Am 7.5.1984 wurden an den nördlichen Tribünenhängen des Stadions Wilmersdorf auf 250 m² je 100 Rebstöcke der Sorten Weißer Riesling und Ehrenfelser aus dem Partnerlandkreis Rheingau-Taunus angepflanzt. 1986 erste Ernte, seither werden jährlich aus ca. 250 kg Trauben etwa 120 Liter “Wilmersdorfer Rheingauperle” ausgebaut. Am 2.5.2003 wurde die Fläche des Weinbergs erweitert durch die Ersatzpflanzung von neuen Rieslingreben, die der Landkreis dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf im Jahr 2002 zum 30jährigen Bestehen der Partnerschaft geschenkt hatte.
Seit 2010 konnte wegen Frostschäden und Hasenfraß kein Wein geerntet werden. Die Winzer des Rheingau-Taunus-Kreises haben neue Rebstöcke gepflanzt. Die erste Ernte wird voraussichtlich 2016 sein.

Die Weinlese hatte folgende Ergebnisse:

Bild zeigt: Wilmersdorfer Rheingauperle, Jahrgang 2006
Wilmersdorfer Rheingauperle, Jahrgang 2006 Bild: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, KHMM

Im September 2006 beurteilte Sommelière Claudia Albrecht aus dem Ritz-Carlton den Jahrgang 2005 der Wilmersdorfer Rheingauperle so:
“Der fast wasserfarbene Weißwein erinnert in der Aromatik an helle, feine Blüten. Er ähnelt einem Riesling von der Mosel. Der Wein hat eine schöne Balance sowie eine Restsüße im Gaumen. Geruchlich ist er eher verhalten mit einer schwefligen Note, die in die Nase sticht. Wahrscheinlich wurde bei der Konservierung des Weines zu viel Schwefel angewandt. (Mit Schwefel werden die Flaschen ausgespült. Damit wird der Wein haltbar gemacht.) Dennoch schmeckt der Wein wunderbar nach Äpfeln und Pfirsichen. Die Expertin empfiehlt zu diesem Wein asiatische Speisen, Pikantes und Scharfes, zum Beispiel Chili, Ingwer, Thai Basilikum oder Wokgemüse.
Benotung: Ein guter Wein in einer modernen schlanken Flasche.”

Vgl. auch Rheingauer Weinbrunnen