Finanzamt Charlottenburg

Bild zeigt: Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM
Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Das Gebäude für das Finanzamt Charlottenburg steht unter Denkmalschutz. Es wurde in der Zeit des Nationalsozialismus 1936-39 von den Architekten Brucker und Keppler errichtet. Damals war es das größte Finanzamt Berlins. Es besteht aus einem repräsentativen Haupttrakt in der Bismarckstraße, einem Mittelflügel und einem rückwärtigen Gebäudeflügel an der Spielhagenstraße.

Bild zeigt: Eingangsportal zum Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM
Eingangsportal zum Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Ein monumentaler Akzent wurde mit der über drei Geschosse reichenden Portalnische am Haupteingang gesetzt. Vier kantige Muschelkalkpfeiler markieren diesen Bereich.

Bild zeigt: Reichsadler über der Eingangstür zum Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM
Reichsadler über der Eingangstür zum Finanzamt Charlottenburg, 7.12.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Der Reichsadler über der Eingangstür hielt ursprünglich ein Hakenkreuz unter seinen Klauen, das inzwischen durch die Hausnummer verdeckt wird.