Internationales Studienzentrum Berlin ISB, ehem. Edinburgh-House

Link zu: Großes Bild
Edinburgh-House, 12.6.2010 Bild: KHMM, Bezirksamt

Baudenkmal
Das “Edinburgh House” wurde 1960-62 von Werner Düttmann erbaut und war bis 1995 Gästehaus der britischen Militärregierung und Hotel für britische Offiziere. Der 6-geschossige Stahlbetonskelettbau hat weiße Keramik-Platten vor den Balkonen und vor mehreren Fenstern. Die Brüstungen unter den Fenstern sind blau. Das Erdgschoss ist verglast. Westlich grenzt das Haus an das ehemalige Deutschlandhaus.
Auf Anregung von Helmut Kohl und François Mitterand wurde in diesem Haus das Internationale Studienzentrum als Wohnheim und Begegnungsstätte für ausländische Austauschstudierende ins Leben gerufen und durch das Studentenwerk Berlin betrieben. Es steht fortgeschrittenen Stipendiatinnen und Stipendiaten und jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Ländern der vier Alliierten offen. Umfangreiches kulturpolitisches Programm zur deutschen und europäischen Kultur.