Steinmädchen

Link zu: Steinmädchen, 5.3.2011, Foto: KHMM
Steinmädchen, 5.3.2011, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Die 150 cm hohe Muschelkalk-Skultur von Fritz Röll wurde 1962 in der Bernhard-Wieck-Promenade aufgestellt. Sie wird auch als “Stehendes Mädchen”, “Mädchenfigur” oder “Weiblicher Akt” bezeichnet.
Die Skulptur entstand in Rölls Rom-Zeit 1911-1914, 1943 wurde sie in seinem Garten in der Hundekehlestraße vergraben, wo er sein Atelier hatte. Die Figur wurde der Stadt Berlin 1961 aus dem Nachlass geschenkt. Sie wurde im Juni 2002 unter Denkmalschutz gestellt.