Sportmuseum Berlin - AIMS Marathon-Museum of Running

Link zu: Sportpokal um 1930
Sportpokal um 1930 Bild: Christel Lehmann

Das Sportmuseum Berlin ist eine Einrichtung der Stiftung Stadtmuseum Berlin und befindet sich auf dem Olympiagelände (Gesamtanlage Olympiagelände unter Denkmalschutz) in der ehemaligen Deutschen Turnhalle des Deutschen Sportforums . Es umfasst mit mehr als 100.000 Objekten und mehr als 1,5 Millionen Bildmotiven die Bestände mehrer Sammlungen zur Sportgeschichte, darunter die des früher in Friedrichshain gelegenen Sportmuseums und die des Forums für Sportgeschichte Berlin e.V.. Es geht zurück auf das am 20.7.1925 von dem Privatsammler Erich Mindt und dem Ministerialbeamten Dr. Arthur Mallwitz vom Preußischen Ministerium für Volkswohlfahrt gegründete Museum für Leibesübungen zu Berlin e.V.. 1990 wurden die nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen unterschiedlichen Sammlungen im Sportmuseum Berlin zusammengefasst, das am 23.6.1995 in die Trägerschaft der Stiftung Stadtmuseum Berlin überging.

Link zu: Sportmuseum Berlin (Ehem. Deutsche Turnhalle)
Sportmuseum Berlin (Ehem. Deutsche Turnhalle) Bild: Gerd Steins

Seit 1997 befindet sich das Museum auf dem Gelände des Berliner Olympiaparks. Neben der Bibliothek, dem Archiv, den Arbeits- und Depoträumen sind ein kleiner Seminarraum und ein Leseraum im Schwimmhaus innerhalb des Hauses des Deutschen Sports untergebracht, das 1936 nach den Plänen von Werner und Walter March aus dem Jahr 1925 fertiggestellt wurde. Seit Herbst 2003 wurde der Schwimmhallenflügel für das Museum umgebaut.
Keine Dauerausstellung; Führungen auf dem Gelände des Deutschen Sportforums , Benutzung des Archivs und der Bibliothek nach telephonischer Vereinbarung möglich. Umfassender Fundus an Bilddokumenten zur Sport- und Berliner Stadtgeschichte von 1945/46 bis 1990 im Bildarchiv Heinrich von der Becke.