Gedenktafel Herwarth Walden

Die Gedenktafel am Haus Katharinenstr. 5 , 10711 Berlin, wurde am 22.11.1991 enthüllt.

Der linke Teil der Inschrift, der sich auf H. Walden bezieht, ist rechtsbündig gesetzt, der rechte, E. Lasker-Schüler betreffend, linksbündig. Eine weitere Gedenktafel, auf der E. Lasker-Schüler gewürdigt wird, befindet sich in Tempelhof-Schöneberg, Motzstraße 7.

Bildvergrößerung: Gedenktafel für Herwarth Walden
Bild: Bezirksamt, KHMM

In dem Haus, das früher hier stand, lebten und arbeiteten
von 1909 bis 1912 von 1909 bis 1911
Herwarth Else
Walden Lasker-Schüler
16.9.1878 – 31.10.1941 11.2.1869 – 22.1.1945
Verleger, Komponist Schriftstellerin, Lyrikerin
Walden gründete hier 1910 seine Zeitschrift “Der Sturm”, Forum des Expressionismus. Emigrierte 1932 in die UdSSR,
starb in stalinistischer Gefangenschaft.
Else Lasker-Schüler flüchtete 1933 in die Schweiz,
starb verarmt in Jerusalem.