Gedenktafel für Vladimir Nabokov

Link zu: Nestorstraße 22, 10.5.2011, Foto: KHMM
Nestorstraße 22, 10.5.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Die Bronzetafel am Haus Nestorstraße 22 wurde am 22.4.1999 auf Initiative von Gästen des Restaurants Die kleine Weltlaterne] neben dem Restaurant enthüllt.

Link zu: Gedenktafel für Vladimir Nabokov, 10.5.2011, Foto: KHMM
Gedenktafel für Vladimir Nabokov, 10.5.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

In diesem Hause lebte
in den Jahren 1932-1937
der Schriftsteller
VLADIMIR NABOKOV
1899-1977

Weitere Wilmersdorfer Adressen Nabokovs :
  • Egerstraße 1, 1. Stock von August 1920 bis September 1921
  • Sächsische Straße 67 von September 1921 bis Dezember 1923
  • Trautenaustraße 9, Pension Elisabeth Schmidt von August 1924 bis April 1925
  • Westfälische Straße 29, c/o Cohn von Januar 1932 bis Juli 1932
  • Nestorstraße 22 / 3. Stock, c/o Anna Feigin von Juli 1932 bis Januar 1937

Literatur
Thomas Uraban: Vladimir Nabokov. Blaue Abende in Berlin, Berlin (Propyläen-Verlag) 1999