Villa Ilse (ehem. Bankhaus Löbbecke)

Link zu: Villa Ilse, 4.9.2012
Villa Ilse, 4.9.2012 Bild: Bezirksamt, KHMM

Leopold Ilse ließ 1872-1874 von H. Sobotto eine Villa mit zurückgesetztem zweitem Geschoss bauen. In einem Turm auf dem Dach der Villa befindet sich ein kleines Glockenspiel. Die Villa steht unter Denkmalschutz.

Link zu: Bankhaus Löbbecke, 23.7.2010
Bankhaus Löbbecke, 23.7.2010 Bild: Bezirksamt, KHMM

Wolf-Rüdiger Borchardt baute sie 1991-93 für das Bankhaus Löbbecke zu einem Kundenzentrum um und errichtete einige Meter südlich zwei neue, 7geschossige Gebäude, das “Steinhaus” an der Straße gegenüber dem Hotel Kempinski und dahinter das gerundete “Glashaus”, das mit seinen Simsen und Balkonen an die Architektur der 1920er Jahre erinnert. Zwischen den beiden Neubauten und der Villa liegt eine kleine Piazza mit einem Brunnen. Die Künstlerin Mona Fux hat ein kleine gerundete und geschwungene Verbindungsbrücke zwischen dem Glashaus und der Villa geschaffen.
2006 hat die Bankhaus Löbbecke AG ihren Hauptsitz in Berlin von der Fasanenstraße in die Behrenstraße 36, 10117 Berlin verlegt