Wintergarten-Ensemble

Link zu: Literaturhaus, 9.3.2011, Foto: KHMM
Literaturhaus, 9.3.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Ensemble Fasanenstraße 22-26 unter Denkmalschutz, Villengärten Gartendenkmale
Das Ensemble dreier durch einen kleinen Skulpturengarten verbundenen Gründerzeitvillen wurde nach dem repräsentativen Wintergarten des Literaturhauses benannt. Es wurde in den 1980er Jahren von Uli Böhme wiederhergestellt bzw. restauriert und 1986 mit neuer Nutzung eröffnet.
Nr. 23: 1889 von Becker & Schlüter erbaut; heute das Domizil des Literaturhauses Berlin mit der Buchhandlung Kohlhaas & Company und dem Café-Restaurant Wintergarten. In den 80er Jahren rettete eine Bürgerinitiative die Villa vor dem aus verkehrstechnischen Gründen vorgesehenen Abriss.

Link zu: Villa Grisebach und Käthe-Kollwitz-Museum, 9.3.2011, Foto: KHMM
Villa Grisebach und Käthe-Kollwitz-Museum, 9.3.2011, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Nr. 24: 1871 als erstes Wohnhaus der Fasanenstraße von L. Mertens errichtet, 1888 von August Orth, 1917 von Ernst Lessing erweitert bzw. umgebaut. 1986 Eröffnung als Käthe-Kollwitz-Museum .
Nr. 25: Villa Grisebach, 1891/92 von Hans Grisebach für sich selbst erbaut, beherbergt heute die Galerie Pels-Leusden und das Auktionshaus Villa Grisebach .