Der Bodengarten in der Gartenarbeitsschule

Überblick Bodengarten
Bild: © Lichtschwärmer

Der Bodengarten Berlin ist ein gartengestalteter Außenbereich innerhalb der Gartenarbeitsschule Ilse Demme. Dieser Themengarten versteht sich als experimentelle Werkstatt zum Erleben und Begreifen von Boden als kostbares Naturgut und seine herausragende Bedeutung für Menschen und deren Umwelt.

www.berlin.de/senuvk/umwelt/bodenschutz/de/vorsorge/bildung/bodengarten.shtml

Böden zum Anfassen
Bild: © Lichtschwärmer

Wer sich mit der Botschaft des Bodengartens auseinandersetzt, dem wird schnell bewusst, dass der oft als schmutzig und matschig angesehene Boden eine eigene Welt und eigenen Mikrokosmos darstellt und gleichzeitig ein gigantisches Ökosystem verkörpert.
Böden sind etwas Handfestes, zum Anfassen und Spüren. Genau diese Erfahrungen sollen hier an diesem Ort zum Thema Boden gemacht werden und sich in der Erinnerung und dem Bewusstsein der Schüler verankern. Der Bodengarten beinhaltet mehrere Stationen, die jeweils einen wichtigen Aspekt der Bodenkunde erfahrbar machen.

Bodengrube
Bild: © Lichtschwärmer

Die Besucher können in der Bodengrube etwas in die Tiefe gehen und Bodenprofile ansehen und sich erläutern lassen.

Bodensiebe
Bild: © Lichtschwärmer

Boden kann gesiebt werden, um die verschiedenen Bestandteile von groben bis feinsten Anteile des Bodens zu erkennen.

Schatzkiste
Bild: © Lichtschwärmer

Es sind sechs „Schatzkisten“ zu entdecken, in denen unterschiedliche Substrate zum Experimentieren lagern. Sie sollen verdeutlichen, dass Boden eine wertvolle Ressource – einen Bodenschatz darstellt.

Bodenwand
Bild: © Lichtschwärmer

An der bunten Bodenwand, die auf die verschiedenen Schichten von Böden einstimmen soll, sind fototechnische Bodenprofile zum Anschauen angebracht, die textlich beschrieben und erklärt werden.

Experimentiertisch
Bild: © Lichtschwärmer

Für Experimente sind Tische vorhanden und in einer Arena kann der Unterricht im Freien stattfinden.

Unter der Bodendecke
Bild: © Lichtschwärmer

Und auch ein Gang unter die Bodendecke kann simuliert werden. In einer „Höhle“ (als gestaltete Betonröhre) werden einige Bewohner des Bodens vorgestellt.

Hier können Lehmziegel hergestellt werden
Bild: © Lichtschwärmer

Das Angebot des Bodengartens wurde durch die 5 „dezentralen Stationen“ als Rundgang 2016 ergänzt und fertiggestellt. Jetzt können die bodenrelevanten Angebote der Gartenarbeitsschule, wie Kompost oder Pflanzbereiche, vertiefend experimentell kennengelernt und Lernerfahrungen gemacht werden. Große Spaten sind jeweils die Erkennungszeichen der einzelnen Bodenstationen.

In den sich anschließenden Flyern sind weitere Informationen zum Bodengarten enthalten:

Leitfaden zum Bodengarten

Ein Leitfaden zum Bodengarten erklärt die Inhalte zum Lernen:

PDF-Dokument (5.8 MB)

SCHÖN AUF DEM BODEN BLEIBEN… Maulwurf Bogart verrät Geheimnisse des Bodens

Eine bunte Bildergeschichte über den „Chef“ des Bodengartens, den Maulwurf „BOGART“ und seinen wissbegierigen Freund, die Wühlmaus „HUMPHREY“, ist für alle kleinen und großen Besucher gedacht, die sich dem Thema Boden auf unterhaltsame Weise nähern wollen:

PDF-Dokument (1.2 MB)

Das Bodenbüchlein für unterwegs

“Das Bodenbüchlein für unterwegs“ ist ein kleiner Erkundungsführer, um sich mit dem Wunderelement Boden beim Spaziergang oder Ausflug zu beschäftigen:

PDF-Dokument (5.5 MB)