Sankt Gertrauden-Krankenhaus

Sankt Gertrauden-Krankenhaus 8.7.2006
Sankt Gertrauden-Krankenhaus 8.7.2006
Bild: BA CW, KHMM

Das Sankt Gertrauden-Krankenhaus ist eine Einrichtung der Gesellschaft der Katharinenschwestern mbH und verfolgt gemeinnützige Zwecke. Der Orden eröffnete das Krankenhaus am 4. November 1930 zwischen dem alten Dorfkern und der neuen Rheingau-Siedlung im Herzen von Berlin-Wilmersdorf. Die Zeitungen beschrieben „ein wunderbares Werk helfender Nächstenliebe” und lobten die hochmoderne Architektur und Ausstattung, sowie die insgesamt sehr großzügige Anlage mit einem 25.000 Quadratmeter großen Park.

Am 17.9.2000 wurde hier gemeinsam mit dem Bezirksamt der erste Charlottenburg-Wilmersdorfer Gesundheitstag veranstaltet. Der zweite Gesundheitstag fand am 16.9.2001 im Krankenhaus statt, der vorerst letzte im Jahr 2006.
Am 26. September 2003 ging das Ambulante Behandlungszentrum mit drei Operationssälen in Betrieb. Am 8.3.2005 wurde das Brustzentrum-City am Sankt Gertrauden-Krankenhaus eröffnet und am 4.9.2005 fand das 75-Jahr Jubiläum des Sankt Gertrauden-Krankenhauses statt.

Am 11.5.2006 wurde das Sankt Gertrauden-Krankenhaus als erstes Berliner Krankenhaus nach proCum Cert, einem Qualitätssiegel für konfessionelle Krankenhäuser, einschließlich KTQ zertifiziert. KTQ-Qualitätsberichte sind ein Meilenstein im deutschen Gesundheitswesen.
Seit 2009 hat das Krankenhaus eine Durchgangs-Arzt-Stelle. Dieser Arzt ist für die Durchführung der Behandlung nach Arbeitsunfällen und Wegeunfällen, wie z.B. an Schulen oder im Straßenverkehr, zuständig.

Seit 2010 werden Patientinnen und Patienten mit akutem Brustschmerz auf unserer spezialisierten CHEST PAIN UNIT® (CPU) nach festgelegten Behandlungsstandards der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) versorgt.
Am 23.10.2012 wurde das Darmkrebs-Zentrum eröffnet, im selben Jahr die Abteilung für Gefäßchirurgie.
Am 12.9.2012 fand der 2. Bezirkliche Geriatrie-Fachtag in Zusammenarbeit mit dem GPV Charlottenburg-Wilmersdorf und dem Malteser Krankenhaus statt.
Im Oktober 2013 wurde die Abteilung für Angiologie eröffnet.
Im September 2014 wurde das Endo Prothetik Zentrum eröffnet.
Im Mai 2016 wurde das Gefäßzentrum Sankt Gertrauden erstmals zertifziert.
Im März 2017 wurden die neu sanierten Operations-Säle des Krankenhauses, die sich auf zwei Stockwerke, eröffnet. Die neuen Räumlichkeiten enthalten auch einen Hybrid-OP.

2017 umfasste das Sankt Gertrauden-Krankenhaus 18 Fachabteilungen und Zentren. Das Sankt Gertrauden-Krankenhaus ist auch akademisches Lehrkrankenhaus der Charité.