DRK-Kliniken Berlin / Westend

Link zu: DRK-Kliniken Westend, Verwaltungsgebäude am Spandauer Damm, 2.9.2008
DRK-Kliniken Westend, Verwaltungsgebäude am Spandauer Damm, 2.9.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

Ehemaliges Städtisches Krankenhaus der Stadt Charlottenburg, später Krankenhaus Westend und Standort des Universitätsklinikums Rudolf Virchow, heute Kliniken des DRK.
Der Krankenhausbau wurde seit 1895 geplant und schließlich 1901-04 und 1905-07 von Schmieden & Boethke errichtet, 1912-16 von Heinrich Seeling mit Winkler und Richard Ermisch erweitert. Der Krankenhausgarten wurde 1913 von Erwin Barth angelegt.

Link zu: DRK-Kliniken Westend, die Mittelaue als Skulpturengarten, 2.9.2008
DRK-Kliniken Westend, die Mittelaue als Skulpturengarten, 2.9.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

Die in sich geschlossene ursprünglich Anlage mit roten Backsteingebäuden im Stil der deutschen Renaissance bestand aus dem Verwaltungsgebäude am Spandauer Damm und hufeisenförmig um eine Mittelaue gruppierten Pavillons, dreigeschossige Häuser mit Dachreitern und vorgesetzten Treppentürmen. Die Erweiterungsgebäude entstanden ringförmig um diesen Kern.

Link zu: DRK-Kliniken Westend, 2.9.2008
DRK-Kliniken Westend, 2.9.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

1930 kam das Röntgenhaus hinzu. 1963-68 folgte der Neubau der damals sogenannten ‘Kopfklinik’. Er wurde nach einem Entwurf Peter Poelzig von Josef Paul Kleihues ausgeführt und besteht aus zwei miteinander verbundenen Baukörpern, dem Bettenhaus (Hochhausriegel) und dem Behandlungs- und Operationstrakt.
Haus 14 beherbergt ein Beratungszentrum der Stiftung für Folteropfer .
1996-2001 wurde die Krankenhausanlage umfassend saniert, die Altbauten bis 1999, die Neubauten bis 2001.

Link zu: DRK-Kliniken Westend, Pathologie, 2.9.2008
DRK-Kliniken Westend, Pathologie, 2.9.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

Am 20.5.2006 wurde am Gebäude des Pathologischen Instituts Gedenktafel für Gottfried Benn enthüllt, der hier 1912/13 Arzt am Pathologischen Institut des damaligen Krankenhauses Westend war.