Evangelische Kreuzkirche

Link zu: Kreuzkirche 1964, Foto: Landesarchiv Berlin
Kreuzkirche 1964, Foto: Landesarchiv Berlin Bild: Landesarchiv Berlin

Baudenkmal
Kreuz-Kirchengemeinde Schmargendorf
1927-29 mit Pfarrhaus von Ernst und Günther Paulus.
Einweihung am 15.12.1929.
Ein Hauptwerk des norddeutschen Expressionismus; oktogonaler blauvioletter Klinkerbau mit bemerkenswertem querrechteckigen, dreigespitzten Turm und pagodenähnlichem, leuchtend blau majolikaverkleidetem Portalvorbau von dem Bildhauer Felix Kupsch. Zwischen dem Turm (mit Brauthalle im Erdgeschoss) und dem eigentlichen Kirchenraum liegt ein schmaler Verbindungsgang. Hohes, weißes Porzellankreuz im Altarraum.
Am 6.5.2008 löste sich eine 6,7 Tonnen schwere Glocke während eines Trauergottesdienstes beim Läuten aus der Verankerung und stürzte 5 Meter in die Tiefe, wo sie von einem Stahlträger aufgefangen wurde. Die Trauergäste kamen mit dem Schrecken davon.

Rede der Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen am 12.12.2004 zum 75jährigen Jubiläum der Kreuzkirche