Zoobogen, ehemals Zentrum am Zoo

Link zu: Zoo Palast, 4.3.2014, Foto: KHMM
Zoo Palast, 4.3.2014, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Denkmalgeschützte Gesamtanlage
Das Bauensemble besteht aus dem Bikini-Haus gegenüber der Gedächtniskirche, dem Hutmacher Haus/DOB-Hochhaus (Eckhochhaus am Hardenbergplatz), dem Zoo-Palast, einem Parkhaus und dem 25hours Hotel.
Dort, am östlichen Ende, war 1989 die blaue Kugel für das 360-Grad-Kino “Panorama” errichtet worden. Das Kino war bis 1991 in Betrieb. Danach zog die Diskothek “Magic Balloon” ein. Von 1997 bis 2007 wurde von hier aus die Talkshow Sabine Christiansen gesendet.
Das Zentrum am Zoo (DOB-Hochhaus, Zoo-Palast, Bikini-Haus, Kleines Hochhaus) entstand in den Jahren 1955-57 nach Plänen der Architekten Paul Schwebes und Hans Schoszberger mit Büro- und Ausstellungsflächen für die Damenoberbekleidungsindustrie (DOB) und dem Zoo-Palast als Uraufführungskino für die Berlinale. 1977-78 bauten Winnetou Kampmann und Ute Weström die Erdgeschosszone um, 1986 wurden die Fassaden stark verändert.
Am Haus Budapester Straße 46 befand sich eine Gedenktafel mit der Inschrift:
ZENTRUM AM ZOO
1956 – 1957
MIT GEGENWERTSMITTELN DER
VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA
FÜR DIE
BERLINER BEKLEIDUNGSINDUSTRIE
ERRICHTET
Am 5.10.2009 unterzeichneten die Bayerische Bau- und Immobilien Gruppe als Eigentümerin des Zoobogens und das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf einen städtebaulichen Vertrag zum Umbau des Ensembles. Der Investor wollte 300 Millionen Euro investieren. Der Zoo Palast wurde am 27.11.2013 eröffnet, das Bikinihaus am 3.4.2014.