Ehemaliger Güterbahnhof Charlottenburg

Güterbahnhof Charlottenburg
Güterbahnhof Charlottenburg Bild: Kiez-Webteam Klausenerplatz

Der Güterbahnhof entstand in der Folge des deutsch-französischen Krieges und wurde am 1.5.1879 eröffnet. Er hatte direkten Anschluss an das Ruhrgebiet und Lothringen. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann sein Niedergang, Hand in Hand mit der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Straße.

Güterbahnhof Charlottenburg
Bild: Kiez-Webteam Klausenerplatz

Der Teil westlich der Ringbahn wurde 1967 zugunsten der Stadtautobahn stillgelegt, die Auflassung des Ostteils an der Sophie-Charlotten-Straße folgte Anfang der 1990er Jahre.

Güterbahnhof Charlottenburg
Bild: Kiez-Webteam Klausenerplatz

1994 erlebte dieser Teil seinen letzten Höhepunkt, als dort zum 20. Mal versucht wurde, dem Kaufhauserpresser „Dagobert“ das geforderte Geld auszuhändigen. Der ehemalige Güterbahnhof ist jetzt Gewerbegebiet.

Mehr Informationen finden Sie auch im Artikel von M. Roeder zum Güterbahnhof Charlottenburg im Kiezer Weblog vom Klausenerplatz.