Straße des 17. Juni

Bildvergrößerung: Straße des 17. Juni, 24.7.2013
Straße des 17. Juni, 24.7.2013 Bild: Bezirksamt, KHMM

Teil der großen Ost-Westachse vom Schloßplatz in Mitte bis zum Scholzplatz/ Heerstraße, ursprünglich angelegt von Friedrich I. als Verbindung zwischen Stadtschloss und Schloß Charlottenburg (über die Otto-Suhr-Allee). Durch den Tiergarten östlich des gleichnamigen S-Bahnhofes bis zum Brandenburger Tor zum ehemaligen Bezirk Tiergarten, westlich des S-Bahnhofs durch das sich auf beiden Straßenseiten erstreckende Gelände der Technischen Universität bis zum Ernst-Reuter Platz zum ehemaligen Bezirk Charlottenburg gehörig.
Name seit 22.6.1953 auf Beschluss des Senats zum Gedenken an die Opfer des Arbeiteraufstandes in Ost-Berlin und der DDR am 17. Juni 1953; ursprüngliche Bezeichnung des östlichen Teils Charlottenburger Chaussee, des westlichen Berliner Straße.
In Charlottenburg liegen an der Straße des 17. Juni Technische Universität, Gebäude der Universität der Künste, Ernst-Reuter-Haus, Charlottenburger Tor .
An den Wochenenden findet im Bereich der Charlottenburger Brücke ein großer Trödel- und Kunstmarkt statt.