Drucksache - 1318/5  

 
 
Betreff: Mit Ruck in die Zukunft
Neu: Die Steinzeit behutsam überwinden
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU-Fraktion 
Verfasser:Klose/Hack/Mattern 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
24.10.2019 
37. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Verkehr und Tiefbau Beratung
13.11.2019 
34. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau      
11.12.2019 
35. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau      
15.01.2020 
37. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau      
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.01.2020 
40. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin      

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Dringlichkeitsbeschlussempfehlung
Beschluss

Die BVV beschließt:

 

Das Bezirksamt wird um Prüfung gebeten, in welchen Straßen des Bezirks, bei denen die Fahrbahn mit Großpflastersteinen („Katzenkopfpflaster“) versehen ist, eine Asphaltierung bzw. ein anderer lärmmindernder Belag aufgebracht werden kann, der die Sicherheit und den Fahrkomfort insbesondere für den Radverkehr und die Nutzer von Elektro-Kleinstfahrzeugen erhöht.

 

Die Gesichtspunkte eines örtlich erwünschten Denkmalschutzes und die Vermeidung einer übermäßigen Bodenversiegelung sollten im Einzelfall Berücksichtigung finden, z. B. durch Beibehaltung der Pflasterung im Parkstreifenbereich, ohne dass dies jedoch der angestrebten Verbesserung der Verkehrssicherheit zuwider läuft. Ggf. ist an anderer Stelle dieser Straßen eine adäquate Bodenentsiegelung vorzunehmen.

 

 

Annegret Hansen

Bezirksverordnetenvorsteherin

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen