Drucksache - 1632/4  

 
 
Betreff: Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Wuttig 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
19.05.2016 
58. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Arbeit Beratung
23.06.2016 
49. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Arbeit ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
14.07.2016 
60. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 14.07.2016 Folgendes beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, die im Rahmen der Verabschiedung des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes beschlossene Sonderregelung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) mit Flüchtlingsbezug weiter gestreut im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf bekannt zu machen.

 

Dabei ist insbesondere auf die Möglichkeit hinzuweisen, dass Geflüchtete künftig auch selbst die Möglichkeit erhalten, sich für eine Teilnahme zu bewerben. Des Weiteren sind bezirkliche Einsatzorte für einen Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug auszuschreiben.

 

Der BVV ist halbjährlich zu berichten, erstmalig bis zum 30.07.2016.

 

Das Bezirksamt teilt dazu mit:

 

Das Bezirksamt verfolgt die Entwicklungen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) mit Flüchtlingsbezug des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aufmerksam. Bereits mit der Bekanntgabe und ersten zur Verfügung stehenden Informationen seitens des BMFSFJ wurde im Rahmen des Treffens der Willkommensinitiativen und Ehrenamtlichen auf dem sogenannten Runden Tisch im Dezember 2015 auf das Programm hingewiesen.

 

Einhergehend mit der Umstrukturierung des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) und der Errichtung und Aufnahme der Arbeit des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) hat zum 1. August 2016 die dort aufgebaute neue Geschäftsstelle für das Sonderprogramm BFD für das Land Berlin die Arbeit aufgenommen. Aktuell (Stand: Anfang August) wird dort das Antragsverfahren erarbeitet.

 

Das Bezirksamt plant die zuständige Mitarbeiterin aus dem LAF zum nächsten Runden Tisch am 02.09.2016 einzuladen, um das Sonderprogramm den dort Anwesenden und Interessierten vorzustellen. Ferner identifiziert das Bezirksamt geeignete Einsatzorte, um diese konkret für das Programm als Träger zu gewinnen.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                                                                                                           Carsten Engelmann

Bezirksbürgermeister                                                                                     Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen