Drucksache - 1222/4  

 
 
Betreff: Nachbarschafts-Café Eschenallee
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Dr.Vandrey/Wapler 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
23.04.2015 
44. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Arbeit Beratung
30.04.2015 
37. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Arbeit mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
21.05.2015 
45. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 21.05.2015 Folgendes beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, sich gegenüber dem Träger und dem LAGeSo dafür einzusetzen, dass in der Flüchtlingsunterkunft Eschenallee ein Nachbarschafts-Cafe eingerichtet und unterhalten wird.

 

Der BVV ist bis zum 30.06.2015 zu berichten.


Das Bezirksamt teilt dazu mit:

 

Das Bezirksamt unterstützt das Anliegen der Einrichtung eines Nachbarschaftscafes in der Flüchtlingsunterkunft Eschenallee ausdrücklich. Entsprechend der Zusage des Bezirksstadtrates für Soziales und Gesundheit, Herrn Engelmann, während der Anwohnerversammlung und dem Beschluss der BVV hat sich das Bezirksamt erneut auch schriftlich mit dem Anliegen an die Senatsverwaltung für Soziales und die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) gewandt.

 

Mit Schreiben vom 28.07.2015 hat die BIM folgende Antwort übermittelt:

 

Die Bitte der BVV zur Einrichtung eines Nachbarschafts-Cafes (Drucksache 1222/ 4) haben wir zur Kenntnis genommen. Eine kurzfristige Umsetzung ist jedoch nicht möglich. Unsere Aufgabe ist, unter Einbindung und Beachtung der Flüchtlingsunterkunft, ein optimales Gesamtkonzept für den Standort zu entwickeln. An dieser Aufgabe arbeiten wir aktuell. Wir bitten den Bezirk hier um das Vertrauen in die Expertise der BIM.

 

Das Bezirksamt geht davon aus, dass das Anliegen damit bei allen Verantwortlichen Entscheidungsträgern in der Senatsverwaltung und der BIM nachhaltig platziert wurde und im Rahmen der Umgestaltung der Eschenallee zur langfristigen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge Berücksichtigung finden wird.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                                                                                                            Carsten Engelmann

Bezirksbürgermeister                                                                                     Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen