Drucksache - 1105/4  

 
 
Betreff: Koordinierte Flüchtlingsarbeit unterstützen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU-Fraktion 
Verfasser:Klose 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
29.01.2015 
41. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Integrationsausschuss Beratung
25.02.2015 
32. Öffentliche Sitzung des Integrationsausschusses      
25.03.2015 
33. Öffentliche Sitzung des Integrationsausschusses      
Ausschuss für Schule Beratung
05.05.2015 
40. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule      
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Arbeit Beratung
26.02.2015 
34. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Arbeit vertagt   
26.03.2015 
35. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Arbeit ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Haushalt, Personal und Wirtschaftsförderung Beratung
09.06.2015 
48. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Wirtschaftsförderung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
18.06.2015 
46. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 18.06.2015 Folgendes beschlossen:

 

Die beiden vom Land Berlin zur Verfügung gestellten VZÄ-Kräfte zur Bewältigung der Koordinierung der Arbeit mit Flüchtlingen werden im Bereich der Abteilung Soziales und Gesundheit und der Abteilung Jugend, Familie, Schule, Sport und Umwelt angesiedelt. Einmal zur Unterstützung der Koordinierung der Ehrenamtsarbeit und zum anderen zur Koordinierung der Beschulung der Flüchtlingskinder.

 

Der BVV ist bis zum 31.07.2015 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt dazu mit:

 

Die Senatsverwaltung für Finanzen hat dem Bezirk mit Schreiben vom 16.01.2015 zur „Sicherung und Bewältigung des zusätzlichen Arbeitsaufkommens im Zusammenhang mit der Unterbringung der Flüchtlinge und Asylsuchenden im Bezirk sowie deren Betreuung“ zwei zusätzliche befristete Beschäftigungspositionen  zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei ausdrücklich nicht um VZÄ-Kräfte, sondern um Beschäftigungspositionen, die bis zum 31.12.2016 befristet sind.

 

Das Bezirksamt hat beschlossen, jeweils eine Beschäftigungsposition in der Abteilung Soziales und Gesundheit und in der Abteilung Jugend, Familie, Schule, Sport und Umwelt anzusiedeln. Die Ausschreibung in der Abteilung Soziales und Gesundheit ist unter der Kennziffer 49/14 erfolgt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 07.08.2015. Vorgesehen ist die Besetzung mit einer Sozialarbeiterin/ einem Sozialarbeiter im Bereich der Koordination von bürgerschaftlichem Engagement und Ehrenamt. Die Abteilung Jugend, Familie, Schule, Sport und Umwelt richtet die zusätzliche Beschäftigungsposition im Bereich des Schul- und Sportamtes ein.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Carsten Engelmann

Stellv. Bezirksbürgermeister                                                                                    

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen