Detlef Wagner

Detlef Wagner
Detlef Wagner
Bild: Detlef Wagner

Detlef Wagner

Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit

Mein Name ist Detlef Wagner. Am 15. März 1968 wurde ich in Berlin geboren.

Nach dem Besuch des Humboldtgymnasiums in Berlin – Reinickendorf führte mich mein Weg über ein Studium der Mathematik zur Berliner Polizei. Dort schloss ich meine Ausbildung mit dem Studium der Verwaltungswissenschaften und dem Diplom (FH) ab. Das Führen von Personal und die Leitung von Organisationseinheiten war integraler Bestandteil meines Studiums.

Mit meiner wundervollen Ehefrau, meinem Sohn und meiner Tochter wohnte ich lange Zeit mitten im Herzen der City-West – in unserem schönen Charlottenburg.

Im Mittelpunkt der Mensch – diese Devise hat mein Leben seit jeher beeinflusst und mir viel gegeben. Bereits als junger Polizeikommissar konnte ich mit der Projektgruppe AHA im Jahr 2000 erfolgreich die erste gewaltfreie Walpurgisnacht in Prenzlauer Berg mitgestalten. Auch das Maifest in Friedrichshain-Kreuzberg ist ein bekannter Teil dieser damaligen Konzeption.
Die heutigen Kommunikationsteams der Polizei sind aus dieser Projektgruppe
hervorgegangen. Für sie gilt bis heute:

Das Wort ist unsere Waffe, denn: Wenn Menschen sich kennen, üben sie keine Gewalt gegeneinander aus.

Die Würde des Menschen, Gleichheit und Freiheit sind für mich nicht nur bloße Worte im Grundgesetz. Als Lehrer für Politik-, Staats- und Verfassungsrecht durfte ich diese Grundlagen unserer Gesellschaft über 5 Jahre Polizeischülern an der Landespolizeischule Berlin vermitteln. Die Bekämpfung von Antisemitismus und Rassismus war und ist ein zentraler Bestandteil meiner täglichen Arbeit. Dafür stehe ich schon seit jungen Jahren auch im Privaten ein.

Das wohl prägnanteste Ereignis der letzten Jahre war die Flüchtlingskrise 2015. Sie hat Berlin und unsere Politik nachhaltig beeinflusst. Von der Polizei abgeordnet, trug ich im LAGeSo und im LAF die Verantwortung für den Aufbau und die Leitung des Vorsprache- und Leistungszentrums ICC. Im Alltag bedeutete das Verantwortung für rund 300 Mitarbeitende sowie die Verwaltung sämtlicher Ressourcen – bis dato meine größte Herausforderung. Diese Verantwortung hat mein Leben nachhaltig geprägt.
Gemeinsam haben wir täglich weit über 2000 Hilfesuchenden ein geordnetes Ankommen ermöglicht und die Bilder einer überforderten Verwaltung auf dem Campusgelände des LAGeSo vergessen gemacht.
Gerne hätte ich mich in diesem Rahmen weiter sozial engagiert – besonders auch mit der Erweiterung für Obdachlose. Doch als abgeordneter Beamter wurden meine Kollegen und ich am Ende in die Polizeibehörde zurückbeordert.

Als Präventionsbeamter war ich für die Nöte der Menschen im Bereich des Charlottenburger Polizeiabschnitts 22 zuständig. Auf unser Konzept der Antigewaltveranstaltungen und auf das gemeinsame Engagement mit meinen Kollegen gegen Mobbing an Schulen bin ich stolz. Ein weiteres Projekt, das mir sehr am Herzen lag, ist das Seniorenpräventionstheater der Polizei. Hier macht unser Team jeden Monat Senioren fit, um sich selbstbewusst gegen die Tricks der Betrüger zu wappnen.

Seit meiner Wahl in zum Bezirksstadtrat am 11. April und Bezirksamtsbeschluss vom 16. April 2019 trage ich die Verantwortung für die Ressorts Soziales und Gesundheit in unsrem wunderschönen Charlottenburg-Wilmersdorf.

E-Mail:
Kontakt
Telefon:
(030) 9029-14300
Telefax:
(030) 9029-14332
Anschrift:
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin