Direkt zum Inhalt der Seite springen

Lexikon: Charlottenburg-Wilmersdorf von A bis Z

Haus der Volkshochschule

Das Haus wurde 1894-95 von Paul Bratring gebaut und 1895 als 13. und 14. Gemeindeschule Charlottenburg eröffnet. Nachdem in den 70er Jahren noch eine Filiale des Friedrich-Fröbel-Hauses hier untergebracht war, plante man Ende der 70er Jahre, das fast 100 Jahre alte Gebäude komplett abzureißen und durch einen für die 1905 gegründete Volkshochschule Charlottenburg geeigneten Neubau zu ersetzen, aber da diese Vorhaben nicht finanziert werden konnten, zog schließlich 1980 die Volkshochschule Charlottenburg, heute Volkshochschule City West, ein, und das Gebäude wurde schrittweise bis 1996 grundinstandgesetzt. Besonders aufwändig war die Restaurierung der Aula.

Kontakt

Haus der Volkshochschule
Pestalozzistr. 40-41
10627 Berlin

Stadtplan