Direkt zum Inhalt der Seite springen

Lexikon: Charlottenburg-Wilmersdorf von A bis Z

Bayer Schering Pharma AG

Werksgelände am Tegeler Weg und Westhafenkanal

1851 "Grüne Apotheke" in der Chausseestraße, Keimzelle des Pharma-Unternehmens Schering, 1864 Bau einer chemischen Fabrik an der Müllerstraße im Wedding, 1879 einer Ätherfabrikationsstätte am Tegeler Weg in Charlottenburg. In den Folgejahren Erweiterung der Produktion und Errichtung weiterer Anlagen. 1885 von Otto March Gebäude im Stil der italienischen Renaissance für die Photographische Abteilung (erhalten). Kriegsbedingte Auslagerung der chemischen Produktion nach Adlershof, 1948 Rückkehr nach Charlottenburg.
1999 Beschluss des Konzerns zur Konzentration auf das Kerngeschäft und Standort im Wedding; in Charlottenburg verblieb lediglich die Verwaltung der Tochtergesellschaft Schering Deutschland GmbH (Max-Dohrn-Straße 8), und auf 20.000 qm der Physikalische Betrieb; die übrigen Gebäude wurden fremdvermietet. Inzwischen hat sich hier seit 2004 der erste privatwirtschaftlich organisierte Biotech- und Life Science Gewerbepark Berlins, der berlinbiotechpark Charlottenburg mit der Bayer Schering Pharma AG als einem der Mieter entwickelt. Schering wurde 2006 von der Bayer AG übernommen.

Kontakt

Bayer Schering Pharma
Max-Dohrn-Str. 8
10589 Berlin


Stadtplan

Website(Externer Link)

Fahrverbindungen

S-Bahnhöfe:
Jungfernheide Bhf (Berlin) (S+U):
S41, S42

U-Bahnhöfe:
Jungfernheide Bhf (Berlin) (S+U):
U7

Bus-Haltestellen:
Jungfernheide Bhf (Berlin) (S+U):
M21, M27, X9
Tegeler Weg/S Jungfernheide (Berlin):
109, N7, M27, X9
Goerdelerdamm (Berlin):
123