Lesung „Der raue Gesang“ in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Pressemitteilung vom 26.11.2018

Am Mittwoch, dem 5. Dezember 2018, um 19.00 Uhr liest Cornelia Becker aus ihrem neuen Roman „Der raue Gesang“ in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek, Nehringstr.10, 14059 Berlin.

„Der raue Gesang“ als Buchtitel bezieht sich auf ein Werk des Bildhauers Eduardo Chillida, in Berlin bekannt durch seine Eisenskulptur vor dem Kanzleramt. Auf den Spuren dieses Künstlers reist Philipp, ein junger Mann aus Berlin quer durch Spanien. Damit erfüllt er ein Versprechen seines Vaters, der bei einem Flugzeugunglück verstarb, als der Junge erst 12 Jahre alt war und dann mit seiner Mutter auf der Insel La Gomera aufwuchs. Auf seiner Reiseroute mischen sich Begegnungen mit der begehrten Xenia, Erinnerungen an seine Kindheit und Szenen aus dem Leben des Künstlers.
Der Autorin gelingt es, Stimmungen an der schroffen baskischen Küste, die bedrückende Atmosphäre der Franco-Diktatur und die Bedeutung von Kunst bei der Suche nach persönlichem Glück in der heutigen Zeit einfühlsam nahezubringen.
Cornelia Becker lebt als freie Autorin in Berlin und verfasste zahlreiche Erzählungen und Hörstücke, die in Zeitschriften und im Rundfunk publiziert wurden. 2014 erschien ihr Roman „Die Unsterblichkeit der Signora Vero“, der den Lesern das Thema Sterbehilfe literarisch näherbrachte.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
Ingeborg-Bachmann-Bibliothek Tel.(030) 9029-24313
Freundeskreis der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf e.V.
www.buecherfreunde-gesucht.de
Kiezbündnis Klausenerplatz e.V.
www.kunstimkiez.de oder info@klausenerplatz.de

Im Auftrag
Mientus