Präsentation des neuartigen mobilen Musik-Makerspaces „m3“!

Pressemitteilung vom 07.11.2018

Am Donnerstag, dem 29.11.2018, wird um 19 Uhr in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 96, 10585 Berlin, der weltweit erste mobile Musik-Makerspace, den sogenannten „m3“ vorgestellt.

Der m3 ist in einem kooperativen Projekt eigens für die Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf entwickelt worden. Er ermöglicht Interessierten jeder Altersgruppe das gemeinsame Komponieren elektronischer Musik in den offenen Bibliotheksräumen. Die Anwendung erfolgt über Kopfhörer, sodass andere Bibliotheksbesucherinnen und -besucher nicht gestört werden. Für dieses niedrigschwellige, kostenfreie Angebot zur elektronischen Musikgestaltung, für das keine Notenkenntnisse erforderlich sind, wurde hochwertige, optimal aufeinander abgestimmte Technik in einem rollbaren Case verarbeitet.

Der m3 ist in dieser Weise ein bislang weltweit einzigartiges Angebot öffentlicher Bibliotheken und wird zukünftig die traditionsreiche Musikabteilung der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf hervorragend im digitalen Bereich ergänzen.

Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz:

„Ich freue mich und bin ausgesprochen stolz darauf, dass der Einsatz meiner Mitarbeiter/-innen zu diesem einzigartigen Projekt geführt hat. Bibliotheken müssen der Lebenswirklichkeit und Interessen der Menschen gerecht werden und neue Angebote entwickeln. Der „m3“ ist ein guter Baustein dazu“.

Weitere Informationen unter Tel.: 030 / 9029-12217, -12352 oder unter www.wir-bieten-vielfalt-einen-ort.de.

Im Auftrag
Held