Die Seniorenvertretung informiert: Forum Umwelt – Natur „Der Brixplatz im Frühling"

Pressemitteilung vom 27.04.2018

Am Mittwoch, dem 02.05.2018, von 16.00 bis 18.00 Uhr, setzt die Seniorenvertretung ihre Forumsreihe Umwelt – Natur mit ihrer sechsten Veranstaltung „Der Brixplatz im Frühling” in Kooperation mit dem Freilandlabor Britz Berlin e.V. und unter Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann fort.
Führung mit Ursula Müller und Dr. Friedrich-Karl Schembecker. Treffpunkt: Reichsstr./Brixplatz, Haltestelle Bus 104.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Aus einer ehemaligen Kiesgrube schuf zwischen 1919 und 1921 der Charlottenburger Stadtgartengartendirektor Erwin Barth eine kleine Parkanlage von ca. 2 Hektar Größe. Mit seiner Planung wollte er die brandenburgische Landschaft im Kleinformat widergeben. Auf der einen Seite legte er einen Laubmischwald an, auf der anderen prägen Kiefern mit einer kleinen Heidefläche den Nadelwaldbereich.
Die Felsformation besteht aus Rüdersdorfer Kalkstein. Am Fuß der Senke befindet sich eine kleine Teichanlage. Außerdem legte Erwin Barth auch einen kleinen botanischen Lehrgarten und einen Steingarten an. Zusätzlich liegen auf der Seite der Westendallee eine alte Pergola und ein Kinderspielplatz. Besonders im Frühling zeigt der Brixplatz eine vielfältige Blütenpracht.
Der kleine Park ist heute ein geschütztes Gartendenkmal. Seit 2012 wird die Pflege der Anlage von freiwilligen Helferinnen und Helfern der Parkinitiative Brixplatz unterstützt. So konnte der beispielsweise auch der pflegeaufwändige Lehrgarten weitestgehend erhalten werden.
Ursprünglich hieß dieser Platz “Sachsenplatz”. Er wurde 1947 dann nach dem Professor für Städtebau an der Technischen Hochschule Joseph Brix umbenannt.

Weitere Auskünfte bei Jens Friedrich, E-Mail: jensfriedrich@gmx.de, Tel (030) 8854500.

Im Auftrag
Gottschalk