Eröffnung des Rheingauer Weinbrunnens auf dem Rüdesheimer Platz

Pressemitteilung vom 24.04.2018

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann eröffnet am Freitag, dem 18.05.2018, um 16.00 Uhr, im Beisein der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Annegret Hansen, und des Bürgermeisters der Stadt Rüdesheim Volker Mosler den seit 1967 bestehenden Rheingauer Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz.

Er ist ab Freitag, dem 18.05.2018, bis Sonntag, dem 09.09.2018, täglich von 15.00 bis 21.30 Uhr, geöffnet. Von Donnerstag, dem 12.07. bis Donnerstag, dem 19.07. wird es erstmals eine Pause geben.
Geöffnet ist der Weinbrunnen dann wieder von Freitag, dem 20.07. zu den gewohnten Öffnungszeiten.
Die drei Winzer aus dem Partnerlandkreis Rheingau-Taunus bieten an insgesamt 108 Tagen ihre Weine und Sekte an.

Dabei wechseln sich die Weingute ab:

  • 18.05. bis 06.06.: Weingut Adam Basting (Winkel)
  • 07.06. bis 25.06.: Weingut Ferdinand Abel (Oestrich)
  • 26.06. bis 11.07.: Weingut Adam Basting (Winkel)
  • 12.07. bis 19.07.: Pause
  • 20.07. bis 31.07.: Weingut Wilhelm Nikolai (Erbach)
  • 01.08. bis 17.08.: Weingut Ferdinand Abel (Oestrich)
  • 18.08. bis 09.09.: Weingut Wilhelm Nikolai (Erbach).

Auch in diesem Jahr wird der Zugang zum Weinbrunnen barrierefrei möglich sein.

Reinhard Naumann:

Unsere guten Beziehungen zum hessischen Landkreis Rheingau-Taunus hängen zusammen mit dem Rheingauviertel, das als ‚Gartenterrassenstadt‘ um 1910 rund um den Rüdesheimer Platz entstanden ist. 1972 übernahm der Rheingau-Taunus-Kreis eine Patenschaft für den Bezirk Wilmersdorf. Daraus wurde 1991 eine gleichberechtigte Partnerschaft, die 2001 vom neuen Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf übernommen wurde. Neben dem vom Heimatverein Wilmersdorf liebevoll betreuten Weinberg im Stadion Wilmersdorf mit Rebstöcken aus dem Rheingau-Taunus, aus denen die ‚Wilmersdorfer Rheingauperle‘ entsteht, gehört seit 1967 der beliebte Rheingauer Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz. Hier kann man den Wein zu selbst mitgebrachten Speisen genießen, einkaufen und im Gespräch mit erfahrenen Winzern Vieles über den Weinbau erfahren.

Im Auftrag
Gottschalk