Förderpreis Frauen und Mädchen im Sport 2017

Pressemitteilung vom 05.09.2017

Sportstadträtin Heike Schmitt-Schmelz ruft auch in diesem Jahr alle Sportvereine des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf auf, sich ein erneutes Mal an dem Wettbewerb „Förderpreis Frauen und Mädchen im Sport 2017“ zu beteiligen.

Heike Schmitt-Schmelz:

Gleichstellung und Chancengerechtigkeit zwischen Frauen und Männern, zwischen Mädchen und Jungen auch im Bereich des Sports sind dem Bezirk sehr wichtig.
Gefragt sind im Wettbewerb vielfältige Ideen, die einerseits zur verstärkten Gewinnung von Frauen, Mädchen und Migrantinnen als aktive Sportlerinnen für die verschiedenen Sportangebote der Vereine und andererseits zur geschlechtergerechten Besetzung der Führungsgremien führen, da erfahrungsgemäß dadurch Gleichstellung und Chancengleichheit besser zu verwirklichen sind.
Eine kleine Broschüre, die das Anliegen, den Inhalt und die Verfahrensweise dieses Wettbewerbs und außerdem kurz die Wettbewerbsideen der bisherigen Preisträger 2014 und 2016 sowie bisherige Entwicklungen des Frauensports in unserem Bezirk näherbringt, ist im Sportamt des Bezirks erhältlich und unter www.sportamt.charlottenburg-wilmersdorf.de zu finden.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 06.11.2017 einzureichen beim Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abteilung Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur, Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin.

Die Preisverleihung findet nach Entscheidung einer Jury im Dezember 2017 statt.

Im Auftrag
Gottschalk