Sommerfest in der Ulme35

Pressemitteilung vom 05.09.2017

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann begrüßt am Freitag, dem 08.09.2017, um 19.00 Uhr die Besucher*innen des Sommerfestes in der Ulme35, Ulmenallee 35, 14050 Berlin, das der InterK(ult)urAnstalten Westend e.V. von 16.00 bis 21.30 Uhr veranstaltet.

Es wird vielfaltige Aktionen mit arabischer, kurdischer, Musik, Folk, klassischer Barockmusik, Jazz und Tanz, Kunst und Design, Internationalem Catering und vielfältigen Kinderangeboten geben.

15 Jahre standen die 1887 im französischen Landhausstil erbauten „Kuranstalten Westend für Nervenkranke“ in der Ulmenallee 35 leer. Gemeinsam mit dem Atelierprogramm des Senats hat der InterK(ult)urAnstalten Westend e.V., ein von Mitgliedern der Initiative Willkommen im Westend gegründeter gemeinnütziger Verein, das unter Denkmalschutz stehende Sanatorium mit Mittel aus der Nachbarschaftsförderung des Masterplans Integration und Sicherheit zu neuem Leben erweckt. Seit 2016 ist die Villa ein lebendiger Ort für Berliner*innen, ein Treffpunkt für Gespräche, für Musik und Literatur vieler Kulturen, für Jobberatung, künstlerische Experimente u.v.m.
Gemeinsam mit den Kooperationspartner*innen organisiert der Verein Kunst-und Kulturveranstaltungen, Konzerte mit Musik aus unterschiedlichen Kulturen und Filmabende in verschiedenen Sprachen mit Diskussionen, ein offenes Atelier, eine Druckwerkstatt, das Sprachcafé, Sprachkurse und Beratungen.

Reinhard Naumann:

Ich freue mich sehr, wieviel Positives das intensive nachbarschaftliche Engagement für die zu uns geflüchteten Menschen in Westend bewirkt hat. ‚Ulme35‘ ist mit der Unterstützung aus dem Masterplan Integration und Sicherheit ein hervorragendes Beispiel gelebter Willkommenskultur bei uns in der City West!

Im Auftrag
Gottschalk