2 Jahre Interkulturelles Stadtteilzentrum Divan im Kiez Klausenerplatz

Pressemitteilung vom 30.08.2017

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann nimmt am Samstag, dem 02.09.2017, um 16.30 Uhr teil am Jubiläumsfest und Opferfest des Interkulturellen Stadtteilzentrums Divan, Nehringstr. 8, 14059 Berlin.

Sozial- und Gesundheitsstadtrat Carsten Engelmann wird ab 14.00 Uhr zugegen sein.
Die verschiedenen Künstler*innen aus dem Stadtteilzentrum werden sich auf einer Bühne präsentieren und es gibt anlässlich des Opferfestes ein reichhaltiges Büffet (gegen ein geringes Entgelt).

An Ständen zeigen einige Gruppen und Partner*innen ihre Arbeit, es werden Workshops (Bauchtanz und Sitzyoga), Malkurse für Jugendliche und ein großes Programm für Kinder (Basteln, Spiele und Sportangebote) angeboten.
Am Vormittag gibt es Kaffee, Kuchen und selbstgebackene Waffeln.
Eingeladen sind alle Interessierte aus dem Stadtteil.
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Im Juli 2015 wurde das interkulturelle Stadtteilzentrum Divan in den Örtlichkeiten des ehemaligen Seniorenclubs in der Nehringstraße 8 eröffnet, wobei alle Angebote des Seniorenclubs weitergeführt werden sollten. Daneben wurden zahlreiche neue Angebote entwickelt und durchgeführt, wodurch sich das Stadtteilzentrum als ein interkultureller Begegnungs- und Lernort etabliert hat, in dem sich die Nachbarschaft trifft und ein Austausch auf Augenhöhe stattfindet. So trägt es zu einem lebenswerten und vielfältigen Kiez bei und fördert die demokratische und gesellschaftliche Teilhabe der gesamten Nachbarschaft. Die vielfältigen Angebote in den Bereichen Begegnung, Bewegung, Beratung und der Bildung sollen die Nachbarschaftsbegegnungen aktiv fördern, Selbsthilfe ermöglichen und Bildungschancen erhöhen.
Das Zentrum nutzt das breite Netzwerk aus den verschiedenen Gruppen, Initiativen und Kontaktstellen im Stadtteil, wobei die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements eine besondere Rolle spielt.
Insgesamt treffen sich im Stadtteilzentrum 55 Gruppen. Daneben werden verschiedene unregelmäßige Veranstaltungen, wie Ausflüge, Lesungen, Diskussionsveranstaltungen, Informationsabende, Vernetzungstreffen und Beratungsangebote organisiert.

Zu den Highlights der letzten 2 Jahre gehören:

  • Konferenz “Älter werden in Charlottenburg-Wilmersdorf – Mobil im Kiez” am 08.06. 2017 in Zusammenarbeit mit der Seniorenvertretung, SEKIS und der Kontaktstelle Pflegeengagement.
  • Kinderfest am 01.06.2017
  • Regelmäßiges Get Together : Treffen von neuen und alten Kiezbewohnern
  • Diskussionsveranstaltung mit der Sozialsenatorin Elke Breitenbach am 12.04.2017
  • Gemeinsames Fastenbrechen im Rahmen des “Tages der offenen Gesellschaft” am 17.06.2017
  • Ausstellung “Schrei der Seele” von zwei syrischen Künstlern vom 02.06. bis 02.09.2017
  • Lesung von Daniel Bax am 26.03.2016 “Angst ums Abendland”
  • Verschiedene Vernetzungstreffen mit Flüchtlingsinitiativen aus dem Bezirk.
  • Aufführung des Theaters der Erfahrungen im Stadtteilzentrum am 11.03.2016
  • Anwohnerversammlung und einjähriges Jubiläum am 24. und 25.06 2016.

Im Auftrag
Gottschalk