Projekt NEUE MOBILITÄT BERLIN in Charlottenburg-Wilmersdorf: Lounge statt Blech – Begegnungsort statt Parkplatz

Pressemitteilung vom 27.07.2017

Einladung
zum Pressegespräch mit Fototermin
Montag, 31. Juli 2017, 17:00 Uhr
Ort: Mindener Str. 22, 10589 Berlin

„Wie soll die Mobilität in der Stadt der unmittelbaren Zukunft aussehen?“ Diese Frage werden die Bezirksstadträte Oliver Schruoffeneger (Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt) und Arne Herz (Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten) in der neuen „Gartenlounge“ mit Anwohnern diskutieren.

Die Konstruktion aus Holz und Acrylglas wird am Montag, dem 31. Juli neu eröffnet und lädt bis zum 30. September 2017 Nachbarinnen und Nachbarn dazu ein, den Ort in Besitz zu nehmen: Hier können sie miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam musizieren oder einfach nur die Sonne genießen. Freies WLAN steht auf der Fläche ebenso zur Verfügung wie Ansprechpartner des Projektteams (Montag, Mittwoch, Freitag zwischen 17 Uhr und 19 Uhr).

Im August und September 2017 bietet das Projekt NEUE MOBILITÄT BERLIN verschiedene Veranstaltungen an. Mobilitätsbezogene Vorträge und Workshops, aber auch kulturell unterhaltende Formate sind geplant. Außerdem sollen ab September weitere Parkplätze in unmittelbarer Nähe als Carsharing-Zonen umgewidmet werden.

NEUE MOBILILITÄT BERLIN
Das Projekt Neue Mobilität Berlin (NMB) bietet Bewohnern auf der Mierendorff-INSEL und des Klausenerplatz-Kiez Mobilitätsalternativen zum privaten PKW. NMB startete im vergangenen Jahr und will sich nun aufgrund der positiven Resonanz in weiteren Kiezen im Bezirk versuchen.
Dabei wird niemand gezwungen, sein Auto abzuschaffen. Vielmehr werden den Kiezbewohnern durch das Angebot von Mobilitätsalternativen wie Carsharing und der lückenlosen Vernetzung von Verkehrsmitteln mögliche neue Formen der Mobilität gezeigt. Die dadurch frei werdende Parkfläche kann genutzt werden, um die Lebensqualität in den Kiezen zu erhöhen. Außerdem wird so Platz für gemeinsam genutzte Elektroautos, E-Roller oder Lastenräder geschaffen.

Pressekontakt:
Jörg Welke, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin, Tel +49 30 46302-402, Mobil: 0173 9996202, www.emo-berlin.de und www.berlin-partner.de.

Im Auftrag
Held