NEUER TERMIN: Presseeinladung: Bericht zu den „Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen“ sowie „Armutsbericht 2017 – Zur sozialen Lage der Bevölkerung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf“

Pressemitteilung vom 19.06.2017

Der Bericht „Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen – Eine Befragung zu den Lebensumständen von Menschen mit Behinderungen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf“ sowie der „Armutsbericht 2017 – Zur sozialen Lage der Bevölkerung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf“ wird am Donnerstag, dem 22. Juni 2017 um 10.00 Uhr, im Sitzungssaal 310 (3. Etage) des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, vorgestellt.

Carsten Engelmann, Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit:

Für den Bericht zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen wurde eine Umfrage unter insgesamt 1.871 Einwohnerinnen und Einwohnern mit einer Behinderung zu ihrer subjektiven Einschätzung ihrer Lebensumstände durchgeführt.
Der 1. Armutsbericht gibt einen Überblick über die aktuelle Einkommensarmut im Bezirk.

Im Rahmen des Pressegesprächs werden zentrale Ergebnisse und entsprechende Handlungsableitungen präsentiert. Anwesend sind der Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit, Carsten Engelmann, die Gesundheits- und Sozialberichterstatterin Luisa Marquardt, die Jugendhilfeplanerin Steffi Eberhardt, sowie der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen, Jürgen Friedrich.

Eine Anmeldung zur Teilnahme am Pressegespräch wird erbeten unter:
Tel.: 030 902914302, Frau Block, E-Mail.

Im Auftrag
Held