Museumspädagogische Angebote in der Villa Oppenheim

Pressemitteilung vom 18.05.2017

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann begrüßt am Freitag, dem 19.05.2017, um 19.00 Uhr, die Besucherinnen und Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung zur religiösen Vielfalt in Charlottenburg und Wilmersdorf „Zeig mir, was du glaubst“ im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55 / Otto-Grüneberg-Weg, 14059 Berlin.

Reinhard Naumann:

Unser Bezirk besitzt eine lange Tradition als ein Ort, an dem unterschiedliche Glaubensrichtungen und Konfessionen sich begegnen. Sie alle prägen das Bild eines Bezirks, der Heimat für Menschen aus über 120 Ländern ist, die mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Wurzeln hier friedlich gemeinsam leben.
In einer so interkulturellen Gesellschaft spielt der Dialog eine entscheidende Rolle für dieses friedliche Miteinander. Deshalb wurde am 1.12.2008 der erste Interreligiöse Dialog des Bezirkes veranstaltet. Seither treffen sich die im Bezirk vertretenen Religionsgemeinschaften vier Mal jährlich zu einer Dialogrunde. Am 14.06.2012 wurde die Gemeinsame Erklärung des Interreligiösen Dialogs verabschiedet.

Die Sonderausstellung wird ab Samstag, dem 20.05.2017, dienstags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11.00 bis 17.00 Uhr zu sehen sein. Anlässlich des 36. Evangelischen Kirchentages in Berlin vom 24.05. bis 28.05. ist das Museum in dieser Zeit von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei. Zugang barrierefrei.

Begleitveranstaltungen:
So, 21.05., 12.00 und 14.00 Uhr, Internationaler Museumstag und Evangelischer Kirchentag: Familienführung durch die Sonderausstellung „Zeig mir, was du glaubst“. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Auftrag
Gottschalk