Buchpremiere in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Pressemitteilung vom 04.11.2016

Am Mittwoch, dem 16. November 2016, um 19 Uhr stellt Dr. Marianne Suhr in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek, Nehringstr. 10, 14059 Berlin ihre neue Novelle “Fremde Vögel“ vor. Die Moderation hat Dr. Wilfried Fest. Der Eintritt ist frei.

Die Berliner Journalistin Luisa begibt sich in ein Dorf im Havelland, wo das Haus ihrer Großeltern gebrannt hat. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung, geht den Vermutungen und Verdächtigungen der Dorfbewohner nach, die sich auf Flüchtlinge, „Asylanten“, beziehen, die den Dorfbewohnern unheimlich sind. Luisa wird konfrontiert mit Angriffen und Vorurteilen und fasst einen Entschluss.

Frau Dr. Marianne Suhr hat einfühlsam das Thema unserer Zeit literarisch verdichtet.
Die promovierte Philosophin war wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der TU Berlin. Als erste Frau war sie 10 Jahre lang Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung in unserem Bezirk. Sie hat bereits ein halbes Dutzend Romane veröffentlicht, darunter „Roter Milan“ (2010) und „Trasimeno“ (2008). In der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek las sie zuletzt aus ihrem Buch „Wir sind angekommen. Interviews mit Eingewanderten“ (2013).

Weitere Informationen:

Im Auftrag
Held