Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeister Naumann

Pressemitteilung vom 25.05.2016

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt ein zum 174. Kiezspaziergang am Samstag, dem 11.06.2016, ab 14.00 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Haus der Ahornallee 4 (Bus M 45, Haltestelle DRK-Kliniken Berlin Westend). Die Ahornallee geht vom südlichen Spandauer Damm ab und liegt zwischen Soorstraße im Osten und Lindenallee im Westen.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

Dieser Spaziergang steht ganz im Zeichen des 150jährigen Bestehens der Villenkolonie Westend. Sie wurde am 1. Mai 1866 gegründet. Aus diesem Anlass wollen wir die Anfänge der Villenkolonie erkunden. Auch zu den Bewohnerinnen und Bewohnern im Laufe der Zeit werden wir einiges hören. Auf dem ehemaligen Gelände der Nervenheilanstalt Charlottenburg in der Eschenallee 3 befindet sich nun eine Flüchtlingsunterkunft. Auf demselben Gelände steht in der Ulmenallee 35 eine alte Villa, für die der Verein „Interk(ult)uranstalten e.V.“ ein Konzept erarbeitet hat, das uns Amei von Huelsen-Poensgen vorstellen wird. Die Leiterin der Flüchtlingsunterkunft, Zhevka Delever, wird uns von ihrer Arbeit berichten. Ein weiteres Highlight wird der Besuch der Kirche der Evangelischen Gemeinde Neu-Westend sein. Der Abschluss ist nach rund 2 km am U-Bahnhof Neu-Westend auf dem Steubenplatz, wo die Interessensgemeinschaft Reichsstraße mit Ihnen das Jubiläumsjahr eröffnen wird. Für das leibliche Wohl sorgen das Ristorante Piccolo und die Salumeria Via Vai. An einem Stand wird es Informationsmaterial zur IG Reichsstraße geben und unser neues Bezirksmagazin. Bei einer Verlosung können Einkaufsgutscheine für die Geschäfte der Reichsstraße gewonnen werden.

Die Teilnahme am Kiezspaziergang ist wie immer kostenfrei. Alle Interessierten sind willkommen. Informationen über die bisherigen Kiezspaziergänge finden Sie im Internet unter www.kiezspaziergaenge.de.

Im Auftrag
Gottschalk