Die Seniorenvertretung informiert: Der Notruf kann Leben retten!

Pressemitteilung vom 12.01.2016

Das Notrufgerät wird am Handgelenk getragen, am Körper umgehängt oder es
liegt griffbereit am Bett. Seit einiger Zeit läuft die Umstellung vom klassischen, analogen Telefon auf die IP-Technologie (Internet Protocol). Der Senioren Ratgeber der Apotheken und die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf weisen darauf hin, dass bisherige Notruf Systeme dann auch oft ausgetauscht werden müssen, weil sie nicht mehr funktionieren. Betroffene Kundinnen und Kunden, die von ihrer Telefongesellschaft unterrichtet werden, sollten sich deshalb kurzfristig mit dem Anbieter des Hausnotrufs in Verbindung setzen.

Im Auftrag

Gottschalk