Abschied von der Pressestelle

Pressemitteilung vom 05.12.2014

Nach 30 Jahren Pressearbeit im Bezirksamt verabschiedet sich der Leiter der Pressestelle, Karl-Heinz Metzger, am Mittwoch, dem 10.12.2014, in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Sein letzter Arbeitstag in Charlottenburg-Wilmersdorf wird der 13. Dezember mit dem 156. Kiezspaziergang sein.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

  • “Karl-Heinz Metzger hat als Historiker und Germanist seit 1984 in einem Projekt der Historischen Kommission zur 750-Jahr-Feier Berlins in Wilmersdorf gearbeitet und dort 1986 die Leitung der Pressestelle übernommen. Von Anfang an hat er zunächst in Wilmersdorf und seit 2001 in Charlottenburg-Wilmersdorf die bezirkliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auch als Erinnerungsarbeit verstanden und als öffentliches Gedächtnis praktiziert. Er hat eine Reihe von Büchern zur Wilmersdorfer Geschichte veröffentlicht, darunter über den Kurfürstendamm und über die ‘Kommunalverwaltung unterm Hakenkreuz’. Er hat früh die Chancen des Internets für ‘seinen’ Bezirk genutzt und die bezirkliche Website zu einem umfassenden Bezirksportal gemacht. Er hat alle 156 Kiezspaziergänge organisiert, ausgearbeitet und mit durchgeführt, deren Manuskripte im Internet nachlesbar sind. Von 1992 bis 2010 war er Sprecher der bezirklichen Pressestellen in Berlin.
    Karl-Heinz Metzger hat das öffentliche Bild des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf durch seine umfassenden Kenntnisse, seine große Neugierde und seinen unermüdlichen Einsatz persönlich mit geprägt. Im Namen des Bezirksamtes spreche ich ihm für sein herausragendes, stadtweit sehr geschätztes Wirken Dank und Anerkennung aus.”

Im Auftrag

Metzger